Verdruckbarkeit

Mechanische Einflüsse

Vor allem im Rollendruck spielt die mechanische Festigkeit, aber auch die (über die Bahnbreite gleichmäßige) Elastizität eine Rolle. Ungleichmäßige Dehnung führt auch zu Passerproblemen. Im Bogendruck ist die Steifigkeit des Materials wichtig, für die problemlose Vereinzelung darf die Luftdurchlässigkeit nicht zu hoch sein.

Klima, Wölbneigung

Ebenfalls zu Passerproblemen führt eine zu große Feucht- bzw. Nassdehnung. Ärgerlich im Bogendruck ist eine feuchtebedingte Wölbneigung, hierbei spielt die Abweichung der Faserorientierung von der Laufrichtung eine besondere Rolle. Wenn das hierfür angebotene TSO-Messgerät nicht verfügbar ist, sind spezielle Messungen der mechanischen oder Nassdehnung hilfreich.

Statische Aufladung

Statische Aufladung spielt vor allem im Heatset und beim Foliendruck eine Rolle. Häufig lassen sich die typischen Probleme schon durch eine hinreichende Luftfeuchte unterdrücken, im Heatset ist eine Wiederbefeuchtung häufig unverzichtbar. Für die vielfältigen positiven Anwendungen der Elektrostatik in Druck und Weiterverarbeitung sowie Verpackung ist eine spezielle Beratung zweckmäßig.