Digitaldruck

Aus werkstofflicher Sicht gehören hierzu die verschiedenen elektrofotografischen und Inkjetverfahren. Die Bedruckstoffe sind die gleichen wie im konventionellen Druck, daneben aber eine Vielzahl unkonventioneller Materialien. Probleme entstehen auch hier durch schlechte Farbhaftung. Beim Kaschieren elektrofotografischer Erzeugnisse mit hoher Farbdeckung sind Haftungsprobleme evtl. auf den Einsatz silikonhaltiger Fixieröle zurückzuführen. Häufig kommt es auch zu einer Wölbung beim thermischen Fixieren, die Materialfeuchte hat deshalb besondere Bedeutung. Inkjet auf nichtsaugenden Bedruckstoffen findet zunehmend im Verpackungssektor statt, mit der Weiterentwicklung von UV-LEDs sollten hier auch die Kosten sinken. UV-Inkjet gestattet auch die Herstellung tastbarer Oberflächen (Blindenschrift).